Inklusion im Jugendwerk

 

Das Inklusionsprojekt des Jugendwerkes Vreden hat sich als Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche mit Handicaps in den Jugendhausalltag zu inkludieren und ihnen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Damit Inklusion gut gelingt, ist es wichtig, dass beispielsweise Projekte mit einem höheren Personalschlüssel durchgeführt werden, denn Menschen mit Handicaps benötigen meist mehr Unterstützung und Begleitung im alltäglichen Leben. Auch die täglichen Öffnungszeiten werden inklusiv gestaltet.

 

„Inklusion innerhalb der Jugendhäuser“

Innerhalb der Jugendhäuser werden Kinder und Jugendliche mit inklusivem Kontext individuell unterstützt. Es werden Spiele gespielt, gebastelt, Feste gefeiert und auch einfach mal nur geredet.

„Ehrenamtlichen Team“

Alle 6 Wochen trifft sich eine inklusive Gruppe von rund 10 ehrenamtlichen Helfer/innen, um gemeinsam neue Projekte für die jüngeren Kinder des Jugendwerkes zu initiieren bzw. laufende Projekte zu unterstützen. Diese Jugendlichen erlernen die Planung, Vorbereitung, Durchführung sowie die Reflexion von Projekten. Bei Interesse an der Mitarbeit im „Ehrenamtlichen Team“ kann sich an Petra Wientjes oder Lea Nienhaus gewandt werden.

 

„Infotreffen für Vereine und Verbände“

Das Jugendwerk Vreden organisiert Infotreffen für Vereine und Verbände um ihnen die inklusive Arbeit näher zu bringen. Hemmschwellen werden angesprochen, wichtige Faktoren der inklusiven Arbeit erarbeitet und gemeinsam kreative Ideen für neue Projekte entworfen.

 

„Elternarbeit“

Elternarbeit ist ein wichtiger Faktor des Inklusionsprojektes. Regelmäßige Absprachen mit Eltern sind nötig um dem Kind eine gute Hilfestellung bei uns im Jugendhaus bieten zu können.

Tauchen für Menschen mit Behinderungen

Am vergangenen Samstag gaben mir Christian Schroer von Divers Plus und Olli Winkler einen tollen Einblick in ihr Projekt, das Menschen mit Behinderungen das Tauchen ermöglicht. Auch ich durfte selbst in die Unterwasserwelt des Duisburger Hallenbades abtauchen und 4 gewinnt sowie Jenga mal auf eine andere Art und Weise spielen.

Creative Art

Am vergangenen Montag waren wir im Jugendhaus Juma kreativ. Wir bastelten Bilder mit Hilfe von Holz, Nägeln und Garn. Heraus kamen einige kleine Meisterwerke, wie ihr sie auf den Bildern sehen könnt.

Inklusionstag am Berkelsee

bilder-iphone-6-plus-2660.jpg